Aktuelle (7.1.2021)Online Seminare: 

===================================

 



Einladung zur Onlineveranstaltung:

 

Migrationsrecht und Corona

Mittwoch 20. Januar 2021, 10.00 – 11.30 Uhr

 

Die Corona Pandemie und damit verbundene gesetzliche Regelungen haben Einfluss auf migrationsrechtliche Sachverhalte. Dabei sind beide ständigen Änderungen unterworfen. Nach knapp einem Jahr mit der Pandemie möchten wir einen aktuellen Sachstand vorstellen und gemeinsam diskutieren. Ziel ist eine Einordnung aus der Praxis. Dabei werden folgende Themen erörtert:

 

·        Aktuelle Fragestellungen in der Pandemie (insb. Wohnen)

·        Aufenthalt und Duldung

·        Dublin III VO

·        Mitwirkungspflicht

·        AsylbLG

·        Lebensunterhaltssicherung

 

Im Anschluss an den Vortrag sind vertiefende Nachfragen möglich und eine Diskussion über den praktischen Umgang mit den vorgestellten Themenbereichen in der Beratungs- und Unterstützungsarbeit mit Geflüchteten.

 

Referentin:         Claire Deery, Fachanwältin für Migrationsrecht, Göttingen

 

Programm:

10.00 – 10.10 Uhr           Begrüßung und Einführung

10.10 – 11.00 Uhr           Claire Deery: Überblick über Auswirkungen von Corona bedingten Verordnungen und deren Umsetzung in migrationsrechtlichen Fragen.

11.00 – 11.30 Uhr           Nachfragen und Diskussion zur Beratungs- und Unterstützungsarbeit mit Geflüchteten.

 

Zielgruppe:

Das Seminar richtet sich an hauptamtliche Berater*innen von Flüchtlingen.

 

Anmeldung:
Eine verbindliche Anmeldung beim VNB ist erforderlich. Die Anzahl der Teilnehmenden ist auf maximal 40 beschränkt. Sie erhalten eine Anmeldebestätigung bzw. Absage per E-Mail.

 

Link zur Registrierung und Anmeldung:

https://www.vnb-ev.de/index.php?module=014000&dat=14759

Die Veranstaltung wird online auf Zoom stattfinden. Die Zugangsdaten zur Veranstaltung werden 2 Tage vor der Veranstaltung per Email an die registrierten Teilnehmenden gesendet.

 

Herzliche Grüße

 

Anke Egblomassé

 

VNB e.V. Landeseinrichtung der Erwachsenenbildung

Geschäftsstelle Nordwest

Bahnhofstr.16

49406 Barnstorf

 

Tel:  05442 8045-21

Fax: 05442 8045-55

www.vnb.de

 

** Zertifiziert nach LQW und AZAV **

------------------------------------------------------------------------

 

Der Inhalt dieser E-Mail ist vertraulich. Wenn Sie nicht der berechtigte Empfänger sind, bitten wir Sie um eine kurze Rückmeldung und den Inhalt weder für eigene Zwecke zu nutzen noch an dritte weiterzugeben. Bitte prüfen Sie, ob diese Mail wirklich ausgedruckt werden muss. Danke !

 ________________________________________________________________

 

 

Bücher zum Thema Flucht und Integration -Online-Lesungen 


Mi 13. Jan. 2021 um 17:00 Uhr
Brigitte Heidebrecht 

Fernreise daheim 
Von Flüchtlingen, Kulturen, Identitäten und anderen Ungereimtheiten
Die verflixten kulturellen Unterschiede… Mit Empathie und Humor erzählt Brigitte Heidebrecht von den Stolpersteinen der Integration. Texte, die unter die Haut gehen, Selbstverständliches in Frage stellen, Existenzielles ins Licht rücken - globale Herausforderung, gespiegelt im Alltäglichen. 
Konkret und lebendig vermittelt ihr Buch interkulturelle Aha-Erlebnisse.
> Mehr zum Buch


Mi 10. Feb. 2021 um 17:00 Uhr
Gudrun Chopin

Ich gehöre dazu
Geflüchtete und wir
Gudrun Chopin versteht es, in kurzen und anrührenden Geschichten über ehrenamtliches Leben mit Geflüchteten zu vermitteln, was Solidarität ist. Geflüchtete, das wird aus jeder Geschichte deutlich, sind nicht nur Bittsteller, sondern auch Bündnispartner, sie erinnern uns an unsere eigene Verletzlichkeit und helfen uns, die Augen zu öffnen für das, was im Leben wichtig ist. (Kai Weber, Flüchtlingsrat Niedersachsen)

> Mehr zum Buch

Veranstalterin: 

Fachabteilung Integration und Migration
Caritas | Sozialdienst katholischer Frauen | Essen - cse gGmbH
Niederstr. 12-16
45141 Essen 

                          Anmeldung - Klick - zur kostenlosen Teilnahme: 
> koordination.ehrenamt@cse.ruhr
Der Link zur Veranstaltung wir Ihnen am Vortag zugemailt.


Falls Sie keine aktuellen Informationen vom Verlag Große Sprünge bekommen möchten, schicken Sie uns einfach diese Mail kommentarlos zurück.

Verlag Große Sprünge
Bücher über Migration, Integration und interkulturelles Verstehen

Thuner Str. 28, 71636 Ludwigsburg -- 07141 - 92 57 94
info@verlag-grosse-spruenge.de --- 
www.verlag-grosse-spruenge.de
________________________________________________________________

Die Sprache der Flucht - ein Webseminar in drei Teilen im Februar

Bei wichtigen und umstrittenen Themen geht es nie nur um die Sache selbst, sondern immer auch darum, in welcher Sprache über sie gesprochen wird. 
Wie zum Beispiel wird über Flucht und Flüchtlinge geredet? 
Welche Sprachbilder werden benutzt, welche Begriffe werden verwandt, welche Geschichten erzählt? 
Ist die Sprache sachlich, zugespitzt, kalt, bemüht, voller Zorn oder Anteilnahme?

In diesem dreiteiligen Webseminar werden wir versuchen, nach einer angemessenen Sprache über Flucht und Flüchtling zu suchen – einer Sprache, die zeigt, dass es sich hier um ein Menschheitsthema handelt, das alle angeht. 
Dabei probieren wir drei unterschiedliche Zugänge aus – einen historischen, einen theologischen und einen literarischen –, aber nicht säuberlich getrennt, sondern in ganz persönlichen Mischungen.

Dieses Webseminar richtet sich an Menschen, die in der Unterstützung von Flüchtlingen arbeiten oder sich dort engagieren. 
Es bietet drei Lesungen und jeweils die Gelegenheit zum Gespräch.

Wir treffen uns an drei aufeinander folgenden Donnerstagen im Februar 2021 von 18 – 19:30 Uhr im „Netz“ (die Links zu den Einzelveranstaltungen verbergen sich unter den drei Titeln):

4. Februar:         „Andreas Kossert: Flucht. Eine Menschheitsgeschichte“
11. Februar:       „Johann Hinrich Claussen: Das Buch der Flucht. Die Bibel in 40 Stationen“
18. Februar:       „Widad Nabi: Kurz vor Dreißig, … küss mich“

Veranstalter sind Dr. Johann Hinrich Claussen, Kulturbeauftragter der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und Dietrich Gerstner, Referent im Zentrum für Mission und Ökumene in der Nordkirche.

Kontakt: Dietrich Gerstner, d.gerstner@nordkirche-weltweit.de / Fon: 040-88181-332

Nach Anmeldung wird ein Videolink für die Teilnahme zugeschickt.

 
Mit besten Grüßen, Schalom & Salaam,
Dietrich Gerstner

-----
Dietrich Gerstner
- Menschenrechte und Migration -
Zentrum für Mission und Ökumene - Nordkirche weltweit
Agathe-Lasch-Weg 16 | 22605 Hamburg
Tel. 040 88181-332 | Fax 040 88181-210
Mobil: 0157 32 05 40 18
d.gerstner@nordkirche-weltweit.de
www.nordkirche-weltweit.de

Mitarbeit in der „AG Kirchliche Flüchtlingsarbeit Hamburg – hamburgasyl.de
___________________________________________________________

Liebe Leser_innen, 

im Alltag kommt es immer wieder zu Diskriminierungen und menschenfeindlichen Aussagen. Für Anwesende und Betroffene ist es schwer, mit solchen Situationen umzugehen. In unseren neuen Argumentationstrainings lernen Sie, wie Sie menschenfeindliche Aussagen erkennen und entkräften. Damit tragen Sie zu einer toleranteren Gesellschaft bei. 

Die Zielgruppe der Trainings sind Menschen aus Niedersachsen. Diese können an Trainings sowohl als Einzelpersonen teilnehmen oder wir können zu Ihnen mit einer Inhouse-Schulung kommen. Wir führen die Trainings online und offline durch. 

Genauere Infos zu den Trainings finden Sie hier: https://ibis-ev.de/angebote/gegen-diskriminierung-und-rechtsextremismus/#argumentationstraining

 

Aktuelle Termine: Argumentationstrainings für Einzelpersonen

Schwerpunkt Antisemitismus und Verschwörungstheorien

  • Online-Training an zwei Tagen: Dienstag, den 5.1., von 13.00 Uhr bis 16.30 Uhr (Teil 1) und Donnerstag, den 7.1., von 13.00 Uhr bis 16.30 Uhr (Teil 2)
  • Online-Training an zwei Tagen: Donnerstag, den 11.2., von 9.00-12.30 Uhr (Teil 1) und Freitag, den 12.2., von 9.00-12.30 Uhr (Teil 2)
  • Online-Training an zwei Tagen: Montag, den 15.2., von 15.30-19.00 Uhr (Teil 1) und Dienstag, den 16.2., von 9.00-12.30 Uhr (Teil 2)

Schwerpunkt Rassismus

  • Online-Training an zwei Tagen: Dienstag, den 12.1., von 13.00 Uhr bis 16.30 Uhr (Teil 1) und Freitag, den 15.1., von 13.00 Uhr bis 16.30 Uhr (Teil 2)
  • Online-Training an zwei Tagen: Montag, den 8.2., von 9.00-12.30 Uhr (Teil 1) und Dienstag, den 9.2., von 9.00 Uhr bis 12.30 Uhr (Teil 2)

Schwerpunkt Rechtsextremismus, neue Rechte und Islamismus

  • Online-Training an zwei Tagen: Dienstag, den 19.1., von 13.00 Uhr bis 16.30 Uhr (Teil 1) und Mittwoch, den 20.1., von 13.00 Uhr bis 16.30 Uhr (Teil 2)

Schwerpunkt Sexismus, Antifeminismus und Rechtsextremismus

  • Online-Training an zwei Tagen: Donnerstag, den 28.1., von 13.00 Uhr bis 16.30 Uhr (Teil 1) und Freitag, den 29.1., von 13.00 Uhr bis 16.30 Uhr (Teil 2)
  • Online-Training an zwei Tagen: Samstag, den 6.2., von 15.30-19.00 Uhr (Teil 1) und Sonntag, den 7.2. von 10.30-14.00 Uhr (Teil 2)
  • Online-Training an zwei Tagen: Donnerstag, den 18.2., von 9.00-12.30 Uhr (Teil 1) und Freitag, den 19.2., von 9.00-12.30 Uhr (Teil 2) 

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------- A c h t u n g --------------------------------------------------------------------------------------

 

 Wenn jemand teilnehmen möchte, bitte melden! Wir beteiligen uns ggfs. an den Kosten!

E-Mail: cadenbergehilft@gmail.com

 

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------- A c h t u n g --------------------------------------------------------------------------------------

 

Kosten nach Selbsteinschätzung zwischen 10-60€. Wir erstellen auch Geschenkgutscheine!  

Das Projekt wird vom Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung gefördert.

Schöne Feiertag an alle!

Mit freundlichen Grüßen
Ina Göken

IBIS-Interkulturelle Arbeitsstelle e.V. 

Veranstaltungen

Klävemannstr.16

26122 Oldenburg

Germany

www.ibis-ev.de

 

Telefon: 0176 951 588 06

E-Mail: veranstaltung@ibis-ev.de

 Spenden an IBIS e.V. fließen in die Menschenrechtsarbeit. Ihre Spende hilft uns, Flüchtlinge zu unterstützen.

 

IBAN: DE13 2805 0100 0000 4317 59 BIC: SLZODE22

Zweck: Spende 

 

Spenden sind steuerlich absetzbar.

 

 

 

 

 

Meeting-Kennnummer: 121 412 3487
Passwort: KUL_HANNOVER

 

Du willst dabei sein:

Klick am jeweiligen Donnerstag um 19.00 hier:

 

  Klick